Roman Widmer

Ihr holistischer Unternehmensberater

mehr über Roman

Wo andere Sprüche klopfen, ist er leise. Und wenn er laut wird, dann immer aus gutem Grund.

Als Führungskraft haben Sie in Ihrer langjährigen Karriere sicher schon viele Unternehmensberater erlebt. Dieser könnte Sie angenehm überraschen: Roman Widmer ist ein Mensch, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, so viele Widersprüche vereint er. Das allerdings so echt und authentisch, dass man Aussagen wie «Ich mache das nicht für mich, ich will die Welt verändern» tatsächlich glaubt.

Weltverbesserer im besten Sinne

Ethik ist Roman Widmers Steckenpferd. Deshalb entschied er sich, obwohl es für seine Karriere nicht notwendig war, für einen Master-Studiengang mit dem Hauptfach Wirtschaftsethik – neben dem Beruf. Doch obwohl sein Ideal ein in allen Bereichen ethisch handelndes Unternehmen ist: Blauäugig ist Roman Widmer nicht. Er weiss, dass sich Unternehmen nicht spontan um 180 Grad drehen können: «Ein Unternehmen, das 20 Jahre in eine Richtung gelaufen ist, braucht mindestens 10 Jahre, um sich an die andere Richtung zu gewöhnen.»

Überhaupt verfolgt Roman Widmer einen sympathisch pragmatischen Ansatz. Er ist überzeugt: «Man kann Unternehmen zum wirtschaftlichen Erfolg führen und trotzdem allumfassend verantwortungsvoll handeln. Man kann einen Maserati fahren und ein guter Mensch sein. Man kann Luxus schätzen und Achtsamkeit leben. Vieles von dem, was wir als Überzeugungen in uns tragen, ist überholt und steht uns im Weg. Umdenken, schon im Kleinsten, das ist echte Innovation.»

20 Jahre auf Bankenseite – und eine Erkenntnis

20 Jahre Banker-Karriere haben ihn viel gelehrt. Als Leiter der Firmenkundenberatung, der die Kreditfähigkeit und -Würdigkeit von mittelständischen und Grossunternehmen in der Schweiz beurteilte und Verantwortung für ein Kredit-Portfolio von 1 Milliarde Franken trug, stellte er fest: Alle Unternehmen sind unterschiedlich, die Themen aber sind immer die gleichen. Deshalb begann er zu analysieren, wo das Kernproblem liegt und wie man es lösen könnte.

Er erkannte, dass sein persönliches Interesse für Wirtschaftsethik genau in diese Kerbe schlug: Wie konnte ein Unternehmen erfolgreich sein, ohne anzuerkennen, dass seine 250 Mitarbeiter keine Zahlen, sondern Menschen mit Bedürfnissen waren? Er begann sich zu fragen: Wie kann man Business ethisch gestalten? Was bedeutet Ethik für ein Unternehmen? Und wie können wir die Theorie in den Alltag integrieren? Daraus entwickelte sich der goodgold-Gedanke: Mit gutem Kern zu gutem Gewinn.

Sparringspartner für die Chefetage

Doch Roman Widmer erfüllt als Unternehmensberater und Finanzierungsexperte nicht nur seinen Job als solchen. Immer öfter wird er auch zur einzigen Vertrauensperson der Entscheidungsträger. «An der Spitze wird es einsam. Da bin ich ein Gesprächspartner auf Augenhöhe. Ein Sparringspartner für Ideen und Problemstellungen, ohne dass  interne Hierarchien oder unternehmenspolitische Dynamiken beachtet werden müssen. Das ist eine echte Erleichterung für Manager auf Top-Niveau – denn mit wem sonst können sie über das Geschäft und ihre Führungsrolle sprechen?»

Lebenswerk goodgold für ein Umdenken in der Wirtschaftswelt

Vielleicht ist es seinem Interesse für Achtsamkeit zuzurechnen, dass Roman Widmer trotz allem bescheiden ist: «Ich habe nichts neu erfunden, sondern einfach unterschiedlichste, nachweislich erfolgreiche Ansätze zu einem grossen Ganzen zusammengefügt. Mein holistischer Ansatz ist neu, mein Ideal von einer ethisch verantwortungsvollen Wirtschaft ist neu, die Methoden an sich aber sind nicht neu.»

Da mutet es umso schöner an, wenn er sagt «goodgold ist mein Lebenswerk. Ich möchte wirklich ein Umdenken in der Wirtschaftswelt erreichen. Wir können nicht so weitermachen wie bisher.»

Das wissen Unternehmen auch. Sie wissen nur nicht, ob und wie sie umdenken können. Warten und Hoffen war diesbezüglich noch nie eine erfolgreiche Strategie. Wenn schlussendlich Externe und unbeteiligte Drittpersonen die Marschrichtung bestimmen, wird das Umdenken nur durch Zwang motiviert – jegliche Eigenmotivation wird damit zu Nichte gemacht. «Das widerspricht meinen Grundsätzen. Deshalb habe ich goodgold gegründet. Für meine Kunden im Finanzierungsbereich bleibe ich trotzdem jederzeit der bankspezifische Ansprechpartner.»

Sie möchten Roman Widmer kennenlernen? Sehr gern:

Kontakt

hello@goodgold.ch
+41 55 211 12 12

goodgold Unternehmensberatung
Inhaber Roman Widmer
Zürcherstrasse 111
CH-8640 Rapperswil

Rückruf veranlassen

Jetzt telefonisch beraten lassen

jetzt anrufen+41 55 211 12 12